Konzertreihe und Förderpreise unter dem Patronat I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein


In Kooperation mit dem
TAK Theater Liechtenstein


Ein Preis ist wie ein grosser Applaus und Künstler leben auch davon - und dafür. In unserem Fall soll er ein Ansporn sein, um mutig höhere Ziele anzustreben. Jahrelanges, beständiges Üben, begleitet von Zweifeln, zeitweiser Hoffnungslosigkeit und auch Rückschlägen: Da kann ein positiver Zuspruch der entscheidende Impuls für das Weitermachen sein.
Der Preis soll eine wertvolle und wichtige Bestätigung unserer Preisträger sein. Wir empfehlen: Ruht Euch nicht auf diesen Lorbeeren aus. Messt Euch an euren Konkurrenten, die mit Preisen aus ihrer Heimat die internationalen Podien betreten, und lernt von ihnen. Aber vergesst nicht, woher Ihr kommt - und seid stolz darauf.

PODIUM-Konzerte
Auring 61
9490 Vaduz
Liechtenstein

info@podium-konzerte.li

Künstlerische Leitung

Graziano Mandozzi


Alessandra Maxfield
Alessandra Maxfield
Gabriel Meloni
Gabriel Meloni

Sonntag 13. Mai 2018, 11 Uhr
TAK Theater Liechtenstein

Alessandra Maxfield

Klavier und Gesang

Gabriel Meloni

Klavier

Werke von Franz Schubert, Frédéric Chopin, Antonín Dvořák, John Pitts, Giuseppe Giordani, Henry Purcell, Antonio Lotti, Emerich Kálmán und George Gershwin

Alessandra Maxfield aus Eschen war an der LMS Klavierschülerin von Monika Nachbauer sowie Drazen Domjanic und nahm Geigenstunden bei Imelda Biedermann, bevor sie in Feldkirch Klavier- und Kammermusikunterricht von Nora Calvo-Smith erhielt. Seit 2014 ist Benjamin Engeli am Konservatorium ihr Klavierlehrer, Christian Büchel in Buchs erteilt ihr seit 2016 Gesangsstunden. Meisterkurse u. a. bei Oliver Schnyder (Klavier) und Kurt Widmer (Gesang) sind wichtige Impulse in ihrer Ausbildung. Neben dem PODIUM-Preis 2013 erhielt sie bereits zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland zugesprochen.

Mit 7 Jahren debütierte Alessandra Maxfield bei der Operettenbühne Vaduz und liess seither keine der Produktionen aus. Auch bei den Werdenberger Schloss-Festspielen sowie der Musical Company Liechtenstein ist sie regelmässig zu erleben.

Gabriel Meloni erhielt als 8-Jähriger ersten Klavierunterricht, Lehrerin war seine Schwester Maria Grazia. An mehreren Wettbewerben konnte sich der gebürtige Dornbirner bereits beweisen, so am Internationalen "Jenö Takács-Wettbewerb". Bei "Prima La Musica" gewann er sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker mehrere erste Preise. Er nahm dreimal an der "Vienna Young Pianists"-Meisterklasse teil, zweimal erhielt er den Interpretationspreis, einmal den "Preis des Münchner Klavierpodiums". Bereits 2016 wirkte er als Mitglied des Trios Millennium bei den PODIUM-Konzerten mit.

Im Oktober 2015 besuchte Gabriel Meloni Lang Langs Meisterklasse im Wiener Musikverein, und war damit einer von zehn zugelassenen Teilnehmenden. Derzeit studiert er bei Gerhard Vielhaber am Konservatorium Feldkirch sowie bei Oliver Schnyder, parallel dazu ist er als Solist und Kammermusiker tätig.


Werdenberger & Obertoggenburger

Konzertkritik |

1 FL TV − Trailer

Konzertmitschnitt (HD-Video)

Audio-Aufnahmen (in CD-Qualität)